Warum wir so viel reisen und weshalb es uns auch Glück fürs Leben mitbringt

Heißluftballon Reisen
Quelle: https://pixabay.com/photos/hot-air-balloons-floating-fun-1984308/

Gastautor: Aleksandar Kovacevic

Insta-Travel, Wanderlust, Travelgram – das sind nur ein paar der heutzutage gängigen Begriffe und Hashtags, mit denen wir das Reisen verbinden. Vor allem Studienanfänger und Studenten machen sich häufig auf den Weg, die Welt zu erkunden. Dabei müsst ihr euch genau überlegen, wie ihr die Semesterferien am besten nutzt, denn häufig stellt man sich die Frage, was beim zukünftigen Arbeitgeber besser ankommt. Wie man Travelmadness mit dem Karriereziel vereint und weshalb uns Reisen auch viel Glück bringen kann, erzählt folgender Beitrag.

Lücken im Lebenslauf – was der Arbeitgeber lieber sieht

Häufig stellen vor allem die Eltern und besorgten Verwandten einen vor die moralische Wahl: Mache ich lieber ein Praktikum oder gehe ich auf Reisen? Denn die Familie steht oftmals mit mahnendem Finger dahinter, bloß keine Lücken im Lebenslauf vorzuzeigen und seine studienfreie Zeit für berufliche Weiterbildungen zu nutzen. Doch gibt es hierbei einen großen Unterschied? Nein, meint Katharine Herrmann, Beisitzerin im Präsidium des Bundesverbands der Personalmanager in einem Interview mit Travelbook.
„Es sind zwei ähnliche Dinge mit anderem Touch“, sagt sie. „Beim Praktikum machen Studenten kulturelle Erfahrungen mit der Organisation“, beim Reisen hingegen werden unbekannte Kulturen und Sprachen entdeckt. Es kommt nur darauf an, wie man seine Entscheidung verteidigt und das man zu dieser auch offensteht. Das sieht der Arbeitgeber dann auch sehr gerne.

Generation reisefreudig

Im Jahr 2018 sind 4,3 Milliarden Flugreisende unterwegs gewesen, davon waren 20.872.129 deutsche Urlauber dabei! Ein Reisetrend, der so schnell nicht abnehmen wird, was auch weitere Zahlen der 35. Deutschen Tourismusanalyse der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen hervorbringen. Von je 100 Befragten im Alter zwischen 14 bis 34 Jahren, haben 63 von ihnen eine Reise von wenigstens fünf Tagen Dauer unternommen. Unter ihnen sind auch solche dabei, die während der Reise gemerkt haben, dass sie, statt zur Uni zu gehen, ihren eigenen, ganz persönlichen Bildungsweg bestreiten möchten. Der angestrebte Abschluss: Zufriedenheit und Erfolg in allen Lebensbereichen. Aber wie?
Über Umwegen ist auch der 20-jährige Barney Rule, Student an der Universität Edinburgh, beim Reisen zum Entschluss gekommen, sein Studium der Geschichte und Politik abzubrechen. Nach einer durchzechten Nacht machte er sich auf zu einem „kleinen Spaziergang“, um seinen Kopf freizukriegen – und landete dabei im Süden Frankreichs. Jetzt ist er dabei bis nach Valencia zu Fuß zu gehen, dann zurück bis nach Paris, um seinen persönlichen Lebensweg zu finden und über alles zu schreiben. „Viele Leute dachten, ich würde gerade durch eine Art Krise gehen, in der ich von dem Geld von Mama und Papa lebe, aber das habe ich nicht getan“. Während seiner Reise fühlt sich Barney so, als würde er viel mehr lernen, seitdem er reist, da er sich auch für weitaus mehr Dinge interessiere. Das persönliche Glück lässt sich nun mal auf vielen Umwegen finden – ganz gleich ob mit oder ohne Studium, auf Reisen oder im Job. Man muss nur offen genug sein, außerhalb seines bekannten Umfeldes zu suchen. Daher mein Tipp: Geht raus in die Welt! 😊

Quellen:
https://horizn-studios.com/de/journal/travel-madness/
https://www.travelbook.de/reisen/weltreise/expertin-gibt-tipps-studium-und-weltreise-wie-das-zusammen-passt
http://www.tourismusanalyse.de/zahlen/daten/statistik/tourismus-urlaub-reisen/2019/reisebilanz-2018/
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/betrunkener-student-bricht-zufaellig-zu-halber-weltreise-auf–8949824.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.